Geraer Laufcup 2021
Cupläufe
Statistik
Höhlerfestlauf
Elstertal-Marathon
Triptiser Stadtwaldlauf
In eigener Sache
Mailbox für
Fragen und Hinweise
Archiv

GLC-Logo

Impressum
gehosted von manitu
In eigener Sache

Am 30.01.2021 wurde im Internet die nachfolgende Darstellung veröffentlicht (Anklicken führt zur Originalseite)

Text von Stephan Krause

Um eine ausgewogene Betrachtung zu ermöglichen, möchte die genannte "Privatperson" (Dietmar Tanzer) ein paar Informationen beisteuern (Stand 01.02.2021).
Stephan Krause ist neben der angeführten Funktion auch Abteilungsleiter Leichtathletik und Kampfrichter beim 1. SV Gera.
Die Betreuung der Homepage geraer-laufcup.de habe ich vor 7 Jahren vom Vorgänger übernommen, die Seite wird privat finanziert, Unterstützung durch Sponsoren oder den Stadtfachausschuss ist nie ein Thema gewesen. Parallel dazu wurden die Wertungen im Laufcup geführt, aktualisiert und am Saisonende Urkunden und Unterlagen für den jeweiligen Jahresabschluss zur Verfügung gestellt. All das ist seit 2014 bis jetzt für jeden nachvollziehbar auf den archivierten Seiten im Internet. Und da es hierbei nicht um mich, sondern um den Geraer Laufcup geht, taucht auch mein Name nur in den Laufwertungen auf. Welche Beziehungen es zu den bis zum Ende der missglückten Saison 2020 verlinkten drei Sponsoren gibt, ist mir durch die von Stephan Krause gewollte Nichtweitergabe von Informationen unbekannt, weshalb ich mich da neutral verhalte.
Die zusätzlich angelegte Seite gera-laufcup.de wurde spätestens am 16.10.2019 bei der Registrierungsstelle DENIC angemeldet. 5 Wochen später hat mich Stephan Krause persönlich zum Jahresabschluss eingeladen, ohne mich darüber zu informieren. Mit heutigem Wissen hätte ich ihm wohl den mir überreichten Blumenstrauß ähnlich wie später Susanne Hennig-Wellsow vor die Füße geworfen. Als wenige Tage danach die bisherige Seite durch eine unzureichende Kommunikation für 9 Tage nicht erreichbar war, wurde das kurzerhand rückwirkend als Begründung für die Notwendigkeit einer neuen Internetadresse benutzt, Nostradamus lässt grüßen:

Schreiben von Stephan Krause

In der enthaltenen Datenschutzerklärung agiert Stephan Krause auch für den SSB Gera:
Datenschutzerklärung Stephan Krause
Der nicht ganz korrekte Straßenname gehört aber zum 1.SV Gera. Allerdings kann die Seite anders als behauptet nur unverschlüsselt geladen werden.
Am 27.1.2021 forderte mich Stephan Krause auf, das 2018 erstellte Logo des GLC von der Internetseite zu entfernen, denn es wurde am 22.2.2019 durch den 1.SV Gera als Marke angemeldet. Anders als beim Urheberrecht erfordert der Schutz einer Marke keinen geistigen Schöpfungsakt, sondern nur die Eintragung in das entsprechende Register beim zuständigen Amt gegen Begleichung nicht geringer Gebühren. Rechtlich sicher nicht zu beanstanden, in diesem Fall hat es für mich einen faden Beigeschmack. Und schließlich am 30.1.2021 als trauriger Höhepunkt der obige Versuch einer öffentlichen Ächtung. Als Begründung und unter Berufung auf nicht namentlich genannte "Laufcupunterstützer" wird die "Art der Berichterstattung und Kommentierung der Läufe oder anderer Geschehnisse in der Vergangenheit um den GLC aber als nicht sehr unterstützend und Zielführend" angegeben. "Das Problem ist das Sie/ Du in deinen Berichten immer wieder auch das berichtest hast was bei den Läufen schlecht gelaufen ist oder wo es gehangen hat. So etwas finden die Ausrichter und Mitstreiter die sich alle Mühe geben überhaupt nicht schön."
Vielleicht findet mancher ja die kritikfreie "noch im Aufbau" befindliche Seite gera-laufcup.de schön, mal abgesehen davon, dass Elstertal-Marathon und Höhlerfestlauf bei den Ergebnissen 2020 ignoriert wurden, obwohl sich Ausrichter und Mitstreiter bestimmt alle Mühe gegeben haben. Und im hier publizierten Protokoll des Käseschenkenlaufes (eingetragener Autor: Stephan, wer mag das wohl sein?) sind in den ersten fünf Zeilen die Altersklassen falsch zugeordnet. Eine korrigierte Fassung findet sich unter https://geraer-laufcup.de/2020/, aber diese Seite hat ja "in keiner Weise etwas mit dem Geraer-Laufcup zu tun"...
Dem GLC ist trotz Corona und Hegemoniebestrebungen der Institution 1.SVG, die nach meiner Überzeugung nichts mit den dort organisierten Sportlern zu tun haben, eine Zukunft jenseits persönlicher Profilierungsversuche zu wünschen.